Schessy.de Banner mit Schriftzug und Bild

Heute kommt das Update zum Beitrag über die MAC Mothers Day Aktion mit dem Lippenstift Breathing Fire. Der Kundenservice hat sich wieder gemeldet.

Kurze Zusammenfassung des letzten Beitrages: Bei jedem Einkauf gab es bei dieser Aktion einen Gratis-Lippenstift dazu, dieser wurde aber nicht mitgesendet, da er laut MAC ausverkauft gewesen sei. Ich hatte wie bereits berichtet direkt eine E-Mail an den Kundenservice geschrieben und gefragt, ob er noch nachgeliefert werden würde. Den kompletten Beitrag Enttäuschung - Gratis Aktion MAC "Mothers Day Lipstick Breathing Fire" findet Ihr hier.

Einkaufskarte MAC Online-Shop

Update

Antwort vom Kundenservice:

Nun kam endlich (nach 5 Tagen) eine Antwort auf meine E-Mail. In dieser wurde nochmals bestätigt, dass es keine Nachsendung geben wird. Das Produkt sei schließlich ausverkauft. Dennoch hatte ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, da bei Facebook von mehreren Leuten geäußert wurde, dass eine endgültige Entscheidung erst am 18.05. fallen würde. Demnach habe ich natürlich solange abgewartet, auch wenn ich kurz davor war, die Bestellung zu retounieren. Schließlich ist für mich bei einem Online-Shop der Kundenservice das A und O (an dieser Stelle ein kleiner Gruß an Amazon: Hallo Amazon!). Es kann nicht sein, dass ein so großes Unternehmen nicht in der Lage ist, den Code als ungültig zu markieren, sobald alle ausverkauft sind. Normalerweise lässt sich bei der Erstellung eines Coupons einstellen, dass dieser nur X Mal eingelöst werden kann.

Die Wende:

Die große Wende kam dann am 18.05. per E-Mail. Darin stand, dass mir der Lippenstift zugesendet wird und kurz darauf erhielt ich auch schon die Bestellbestätigung. Na also geht doch, warum nicht direkt so?! Wie kann es sein, dass mal wieder die eine Hand (Facebook) nicht weiß, was die andere Hand (der Kundenservice, diesmal per Mail) tut. Auch wenn jetzt der Lippenstift doch noch nachgeschickt werden soll, bin ich vom Kundenservice enttäuscht. Ich glaube, dass der Druck einfach zu groß geworden ist und nicht, dass aus reiner Menschenliebe und Reue der Lippenstift nachgesendet wird. Vor allem ist von einem technischen Fehler die Rede als Grund, dass das Produkt nicht direkt mitkam. Wenn der technische Fehler gewesen wäre, dass das Coupon-Limit nicht gesetzt wurde, wäre das eine Sache... Aber das klingt eher nach einer fadenscheinigen Ausrede.

Übrigens nennt MAC in der Bestellbestätigung den Lippenstift "Überraschungsprodukt", also lass ich mich dann mal überraschen, ob es wirklich das Gratis-Produkt aus der Aktion ist. Natürlich halte ich Euch wieder auf dem Laufenden.

 

Versand nicht möglich - Aktion ausverkauft:

 

"Technischer Fehler":

 

Versandbestätigung:

Mac graits Aktion Mothers Day

Gefällt Dir?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.