Künstliche Wimpern anbringen

27. Januar 2020 | Augen

Zu einem tollen Augenmakeup gehört für mich ein schöner Augenaufschlag. Da ich von Natur aus leider nicht so lange Wimpern habe, greife ich daher gerne zu falschen. Das Anbringen der Fake Lashes war für mich am Anfang allerdings nicht so leicht. Aus diesem Grund habe ich Euch meine Tipps, die mir geholfen haben die künstlichen Wimpern anzubringen, aufgeschrieben.

Künstliche Wimpern anbringen: Die Vorbereitung

Zu allererst tusche ich meine Wimpern ein wenig. So verbinden sie sich später besser mit den künstlichen Wimpern und der Unterschied zwischen echten und unechten Wimpern ist nicht mehr sichtbar. Außerdem ziehe ich einen Eyelinerstrich um den Übergang zwischen den Fake Wimpern und meinen eigenen zu kaschieren. Je nachdem wie dramatisch die falschen Wimpern sind, ziehe ich den Eyeliner kräftiger oder ganz natürlich.

Die Fake Lashes kürzen

Da ich kleine Augen habe, sind mir die meisten Wimpern einfach zu groß. Haltet hierfür eure Fake Lashes an euren Wimpernkranz und überprüft, ob sie an den Seiten nicht überstehen. Ich empfehle immer erst ein bisschen an den Seiten wegzuschneiden und sie immer wieder probeweise ans Auge zu halten, da Ihr ansonsten zu viel wegschneidet. Ich habe auch öfter gelesen, dass manche die Wimpern in der Länge kürzen. Hiermit solltet Ihr aber vorsichtig sein, denn viele künstliche Wimpernkränze bestehen aus unterschiedlich langen Härchen und wenn Ihr sie alle auf einer Länge schneidet, kann es komisch aussehen. Daher kaufe ich zum Beispiel immer relativ kurze Wimpern.

Der Wimpernkleber für die künstlichen Wimpern

Oft ist ein Wimpernkleber bereits bei den Wimpern dabei. Jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass diese teilweise nicht richtig kleben oder trocknen. Aus diesem Grund verwende ich einen separaten Kleber, nämlich den DUO Wimpernkleber von Ardell. Er hat einen Plastikpinsel, mit dem man den Kleber gut dosieren kann. Diesen Wimpernkleber gibt es übrigens u.a. bei Amazon.

Denn Achtung: Zuviel Kleber kann das Ergebnis sehr unschön machen. Ich verwende zudem einen Wimpernkleber, der durchsichtig antrocknet. So sind kleine Patzer nicht sichtbar.

Künstliche Wimpern anbringen: So geht’s!

Nach der Vorbereitung gebe ich vorsichtig den Wimpernkleber auf das Wimpernband und lasse ihn ein paar Sekunden antrocknen. Danach greife ich die Wimpern mit einer Wimpernpinzette. Ihr könnt aber auch eine normale Pinzette oder Eure Finger nehmen. Die Wimpernpinzette hat den Vorteil, dass sie etwas gebogen ist und die Wimpern so leichter in die richtige Position bringen kann. Gerade am Anfang hat mir diese Pinzette sehr geholfen. Mittlerweile bringe ich die Wimpern auch mit den Fingern an – hier heißt es aber: üben, üben, üben!

Positioniert die künstlichen Wimpern mittig auf dem Lid und drückt sie gleichmäßig an Euren Wimpernkranz. Nachdem Ihr die Wimpern angebracht habt, bewegt Euer Auge für ca. zwei Minuten nicht, so kann der Wimpernkleber nämlich vollständig trocknen und es verrutscht nichts mehr.

Meine Lieblings-Fake Lashes

Zum Schluss möchte ich Euch einen kleinen Überblick über Wimpern, die ich gerne im Alltag trage, geben. Mir ist es wichtig, dass die Wimpern vom Tragegefühl federleicht sind und ich sie mehrfach verwenden kann.

Künstliche Wimpern von Ardell

Ich trage die Fake Lashes dieser Marke sehr gerne, da sie qualitativ hochwertig und vom Tragegfühl angenehm sind. Es ist toll, dass Ardell eine sehr große Auswahl an Wimpern hat, die auch für kleine Augen gut geeignet sind. Hier greife ich immer wieder auf die Wispies und die Demi Wispies zurück. Die Demi Wimpern sind nicht ganz so lang, was ich für den Alltag mag.

Fake Lashes von KISS

Kiss Lashes Serien

Die Wimpernbänder der Lashes von KISS sind etwas länger, jedoch kann man sie gut zurecht schneiden. Es gibt unterschiedliche Serien der Marke und so sind wirklich für jeden die passenden Wimpern dabei – von natürlich bis dramatisch. Zudem mag ich den mitgelieferten Kleber – normalerweise nutze ich immer einen anderen, aber diesen finde ich sehr gut.

Wimpern von Red Cherry

Man kann hier für wenig Geld eine gute Qualität bekommen. Die Red Cherry Lashes sind so leicht, dass man sie überhaupt nicht merkt. Sie sitzen zudem gut und verrutschen nicht. Ihr bekommt hier ebenfalls eine große Auswahl und für jeden Anlass die richtigen Wimpern.

Red Cherry Eyelashes

Tragt Ihr gerne künstliche Wimpern? Und welche Wimpern könnt Ihr empfehlen?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich

Jessica | Beautyjunkie

Ich freue mich auf Deine Kommentare und wünsche Dir viel Spaß beim Lesen!

Jessy

Social Media

Abonnieren
Hier kannst Du Dich direkt in den Mail-Newsletter eintragen.

Transparenz

Die mit ' * ' gekennzeichneten Links sind sogenannte Provisionslinks (Affiliatelinks). Mehr dazu in der Transparenz.

Pin It on Pinterest

Teilen